FAQ - Häufige Fragen

Infos, Geräte und Ihre Wirkungen

Die OT Vision GmbH verkauft seit 10 Jahren medizinische Geräte mit einer sehr großen Akzeptanz und vielen zufriedenen Kunden. Wir sind nicht verbunden mit der IPL Germany und verfahren mit unseren Kunden auf einer gesundes Basis und betreiben kein Preis JoJo. Sie erhalten bei uns Qualität, Made in USA mit allen gesetzlichen Zulassungen und einer Garantie von 7 Jahren. Unser VIP Serivce versetzt Sie in die Lage bei einem Ausfall innerhalb von 48 Stunden ein Ersatzgerät zu erhalten oder der Service Techniker behebt den Fehler vor Ort.

Jährliche kostenfreie Servicetermine, eine eigene Leasing-Gesellschaft und Top Kondition haben uns in den letzten 9 Jahren stetig wachsen lassen. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen 24 Stunden zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie !

Haare werden sowohl bei Frauen als auch bei Männern in bestimmten Körperbereichen als unästhetisch und störend empfunden. Bei Frauen sind dies beispielsweise die Achselhöhlen, die Beine, der Schambereich, der Rücken-, Bauch- und Brustbereich sowie das Gesicht. Bei Männern gehört es zum guten Ton, zumindest die Achselhöhlen und den Intimbereich teilweise oder komplett zu enthaaren. Auch ein haariger Rücken oder eine übermäßig behaarte Brust wird als sehr unattraktiv empfunden. Nun gibt es eine Vielzahl von Methoden (Rasieren, Wachsen, Zupfen etc.), um sich von unerwünschten Haaren zu befreien. Die meisten Methoden sind jedoch nicht von dauerhafter Wirkung und rauben jedes Mal aufs neue Zeit und Nerven. Darüber hinaus gehen oftmals leidige Nebenwirkungen wie eingewachsene Haare, Entzündungen, Pickel und andere Hautirritationen einher. Wir lösen dieses Problem dauerhaft! Ausgestattet mit einer hochentwickelten IPL-Technologie (Intense Pulsed Light), bieten wir Ihnen Geräte mit einer der weltweit wirkungsvollsten und schonendsten Methode zur dauerhaften Haarentfernung an, um Ihre Kunden voll und ganz zufriedenzustellen. Bei dem Intensed Pulsed Light System der neuesten Generation, kurz IPL, wird ähnlich der Lasermethode, hochenergetisches Licht auf die Haut projiziert. Im Unterschied zur Lasermethode werden bei IPL Wellenlängenspektren des Lichts genutzt, das so genannte gestreute Licht. Um eine optimale Lichtübertragung zu erzielen, wird vor der Behandlung eine transparente kühlende Gelschicht auf die Haut aufgetragen. Beim innovativen Ellipse-Verfahren wird intensiviertes, gepulstes Licht über einen Applikator in die zu enthaarende Körperfläche gelenkt. Dabei dringen kontrollierte Lichtimpulse in die obere Hautschicht (Epidermis) ein und werden über den Farbstoff, das Melanin zur Haarwurzel transportiert. Da dieser Farbstoff den Leiter darstellt, lassen sich hellblonde, stark ergraute, sowie rote Haare nicht erfolgreich dauerhaft entfernen, da nicht genügend Melanin im Haar enthalten ist. Dies gilt sowohl für Laser als auch für IPL. Das Melanin wandelt die Lichtenergie in Hitze um, die den Haarfollikel samt Haarwulst veröden lässt. Insbesondere die Verödung des Haarwulstes ist wichtig, da dieser ansonsten einen neuen Haarfollikel bilden kann.

Bei der Elight Behandlung werden 2 Verfahren mit einem Handstück gleichzeitig verwendet. Zum Einen die klassische IPL Behandlung und ergänzend dazu die Behandlung mit einer Radiofrequenz. Die Kombination beider Verfahren steigert die Erfolgsquote. Der Einsatz von Intensiv Pulsierendem Licht (IPL) setzt das Vorhandensein von Melanin im Haar voraus. Der Farbstoff absorbiert Licht im Haar, wandelt das auftreffende Licht in Wärme um, die dann zur Haarwurzel geführt wird. Dort verödet Wärme von bis zu 70°C die Haarwurzel. Damit kann kein weiteres Haar gebildet werden. Fehlt also Melamin im Haar, so wie es in hellen Haaren der Fall ist, ist die Effektivität der Methode begrenzt. Der zusätzliche Einsatz einer hochfrequenten elektromagnetischen Schwingung, der sogenannten Radiofrequenz, erzeugt zusätzliche Wärme in der Haut, die dann wiederum zu einer leicht verbesserten Verödung der Haarwurzel führen kann. So verstehen wir die RF als leichte Unterstützung und Verbesserung der IPL ? Behandlung. Außerdem ist die Radiofrequenz gut einsetzbar zur Hautverjüngung und allen anderen Anwendungsbereichen, in denen Wärmeenergie die Produktion von neuen Collagen stimuliert und so die Struktur des Collagengewebes verbessert. Die kontinuierliche Erwärmung fördert die Durchblutung und verbessert die Hautqualität.

SHR arbeitet mit reinem rotwelligem Licht. Diese Energie wird in das Gewebe abgegeben und auf 45 Grad erwärmt. Durch die thermische Reaktion kommt es zu einer selektiven Zerstörung der Haarwurzel. Bei der SHR-Methode wird mit niedrigen Energiedichten in Kombination mit hohen Wiederholungsraten gearbeitet. Mit diesem Gerät können Sie sowohl punktuell arbeiten (z.B. Oberlippenbereich) als auch gleitend, um große Körperbereiche schneller behandeln zu können (z.B. Beine, Rücken, Arme). Da das Gewebe hautschonend erwärmt wird, können die Behandlungen bereits 3 Wochen nach intensiver Sonneneinstrahlung wie gewohnt fortgesetzt werden. Es entstehen somit keine langen Ausfallzeiten. Was bedeutet dies für die Wirksamkeit der SHR-Therapie? Die Epidermis wird mit einer hautschonenden Kühlungsmethode geschützt, welche für einen angenehmen Behandlungsablauf sorgt. So wird die Haarwurzel Schritt für Schritt dahingehend behandelt, dass keine neuen Härchen mehr nachwachsen. Nach unserer eigenen Erfahrung im IPL-Sektor, handelt es sich bei dem Gerät um das weitestgehend Schmerzfreiste. Somit ist die SHR-Methode absolut angenehm. Neu ist ebenfalls die Gleittechnik, die eine Behandlung in Bewegung ermöglicht. Das präzise Aufsetzen des Handstücks entfällt, denn die neue Gleittechnik stellt einen Durchbruch in der dauerhaften Haarentfernung dar. Durch die weiterentwickelte Software ist es bei diesem Gerät auch möglich, feine und helle Haare erfolgreich zu entfernen. Alle Haut- und Haartypen (Fitzpatrick Hauttypen I-V) lassen sich damit behandeln. Die SHR-Technologie fokussiert sich nicht ausschließlich auf das Melanin, sondern wirkt ebenfalls auf die Stammzellen ein, die neue Haarzellen generieren und somit für das Haarwachstum verantwortlich sind. Da wir nur die Haare in der Wachstumsphase erfolgreich behandeln können, sind mehrere Sitzungen notwendig. Bei jeder Behandlung werden 15-25 % der Haare in der Wachstumsphase erfasst. Diese fallen nach 3-20 Tagen aus, weshalb Sie zwischen 6-10 Behandlungen benötigen, um die Haare dauerhaft zu beseitigen. Die SHR-Methode ist durch die neue hautschonende Technologie absolut sicher. Verbrennungen und Pigmentverschiebungen sind auf ein absolutes Minimum reduziert und beim richtigen Umgang mit dem Gerät so gut wie ausgeschlossen.

Bei der Elight Behandlung werden 2 Verfahren mit einem Handstück gleichzeitig verwendet. Zum Einen die klassische IPL Behandlung und ergänzend dazu die Behandlung mit einer Radiofrequenz. Die Kombination beider Verfahren steigert die Erfolgsquote. Der Einsatz von Intensiv Pulsierendem Licht (IPL) setzt das Vorhandensein von Melanin im Haar voraus. Der Farbstoff absorbiert Licht im Haar, wandelt das auftreffende Licht in Wärme um, die dann zur Haarwurzel geführt wird. Dort verödet Wärme von bis zu 70°C die Haarwurzel. Damit kann kein weiteres Haar gebildet werden. Fehlt also Melamin im Haar, so wie es in hellen Haaren der Fall ist, ist die Effektivität der Methode begrenzt. Der zusätzliche Einsatz einer hochfrequenten elektromagnetischen Schwingung, der sogenannten Radiofrequenz, erzeugt zusätzliche Wärme in der Haut, die dann wiederum zu einer leicht verbesserten Verödung der Haarwurzel führen kann. So verstehen wir die RF als leichte Unterstützung und Verbesserung der IPL ? Behandlung. Außerdem ist die Radiofrequenz gut einsetzbar zur Hautverjüngung und allen anderen Anwendungsbereichen, in denen Wärmeenergie die Produktion von neuen Collagen stimuliert und so die Struktur des Collagengewebes verbessert. Die kontinuierliche Erwärmung fördert die Durchblutung und verbessert die Hautqualität.

Der hochleistungsfähige Alexandrit-Laser stimuliert die Kollagensynthese, wodurch die Behandlung eine straffende sowie glättende Wirkung auf die Haut hat. Obwohl auf dem Markt zahlreiche Methoden zur dauerhaften Haarentfernung angeboten werden, zählt die Behandlung mit dem Alexandrit-Laser nach wie vor zu einer der effektivsten Methoden. Der Laser wurde speziell für die Haarentfernung entwickelt und gilt, durch seine bewiesene Wirksamkeit, seit Jahrzehnten als Goldstandard. In nur 5 bis 8 Behandlungen ist es möglich alle Haare dauerhaft zu entfernen. Bei anderen zeit- und kostenintensiveren Alternativen sind oft deutlich mehr Behandlungen notwendig. Mit unserem Laser haben Sie die Möglichkeit, durch die Abgabe von 10 Hz pro Sekunde, zeitsparend zu arbeiten. Der Alexandrit-Laser erzeugt gebündeltes Licht einer bestimmten Wellenlänge (755 nm). Dieses Licht wird in dem Moment, in dem es mit der Haut in Kontakt kommt, in Wärme umgewandelt, wobei das in den Haaren enthaltene Melanin als Lichtleiter fungiert. Die Temperatur erreicht mehr als 68° Celsius, wodurch die Haarzellen und die Haarfollikel dauerhaft zerstört werden. Aufgrund der hohen Eindringtiefe können auch besonders tiefliegende Haare erfolgreich behandelt werden. Besonders effizient können die Hauttypen I bis IV (Fitzpatrick) behandelt werden. Sie können sowohl punktuell als auch gleitend arbeiten. Um individuell auf jeden Haut- und Haartyp eingehen zu können, kann die Pulsenergie, die Impulslänge sowie die Impulsstärke des Lasers erhöht werden. Durch das Anpassen von Impulsdauer und Impulsstärke an die spezifische Haarfarbe, Hautfarbe und Hauttyp, kann der Laser eine große Bandbreite von Patienten mit exzellenten Ergebnissen behandeln. Der Laser arbeitet durch seinen festen Wellenlängenbereich wesentlich fokussierter und leistungsfähiger und erzielt dadurch wirkungsvollere Ergebnisse. Aus diesem Grund lassen sich diese Erfolge mit Hilfe dieses Geräts schneller erkennen. Zwischen 5-8 Behandlungen werden angesetzt, um die Haare dauerhaft zu entfernen. Unser Alexandrit-Laser verfügt über ein kompaktes und leichtes Handstück, welches Ihnen die Behandlung erleichtert. Er ist wartungsarm und stellt die optimale Lösung für den täglichen Einsatz dar. Der Laser ist ein hochprofessionelles Standgerät, das mit seinem modernen Design und bedienerfreundlichem Display überzeugt. Die Langlebigkeit ist durch die qualitative Bauweise garantiert. Es besitzt einen großen Wassertank und ist somit für den Einsatz in Arztpraxen und größeren Kosmetikstudios mit einer hohen Behandlungsanzahl geeignet. Sie können den Laser ohne jegliche Pausen oder Unterbrechungen nutzen. Da er mit Fußrollen versehen ist, lässt er sich leicht und flexibel bewegen.

Bei der Haarentfernung mit dem Diodenlaser wird hochenergetisches Licht auf die betreffenden Hautareale geworfen. Die daraus resultierenden Lichtimpulse dringen in die oberste Hautschicht ein. Durch den dort befindlichen körpereigenen Farbstoff Melanin werden die Lichtimpulse in Wärme umgewandelt. Diese Wärme wiederum wird direkt an die Haarwurzel geleitet, so dass sie durch die plötzliche Hitzeeinwirkung zerstört wird. Eine bereits zerstörte Haarwurzel lässt dann kein erneutes Haarwachstum mehr zu. Schmerzhaft ist die Behandlung trotz der Hitzeeinwirkung nicht. Lediglich ein leichtes Kribbeln oder Pieksen bemerken die Patienten, wenn die Lichtimpulse auf ihre Haut treffen. Allerdings können lediglich Haarwurzeln und ?Follikel abgetötet werden, die sich gerade in der Wachstumsphase befinden. Etwa 60 bis 70 Prozent der Haare allerdings befinden sich im Ruhezustand. Daher ist die dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser nicht nach einer einmaligen Sitzung zu bewerkstelligen. Vielmehr muss man mehrere Einzelsitzungen einplanen, die in Abständen von sechs bis zehn Wochen erfolgen sollten. Nur so lässt sich ein ganzheitliches, dauerhaftes Ergebnis der Haarentfernung erwirken. Die modernen und hochwertigen Diodenlaser sind so konzipiert, dass sie eine dauerhafte, aber schmerzfreie Haarentfernung zulassen. Gleichzeitig wird die umliegende Haut bei diesem Verfahren nicht über die Maßen beansprucht. Während der eigentlichen Behandlung wird bei modernen Diodenlasern die Haut mit Hilfe eines modernen Kühlsystems gekühlt. Dadurch wird sie auch gleichzeitig vor zu hohen Hitzebelastungen geschützt. Die besten Ergebnisse dieser Form der dauerhaften Haarentfernung lassen sich übrigens bei dunklen Haaren auf heller Haut erzielen. Die Haarentfernung mit dem Diodenlaser gilt als klinisch erprobte Methode. Unter allen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung, die klinisch erprobt wurden, gehört der Diodenlaser mit zu den sichersten. Er gilt als sehr verträglich, unabhängig vom Hauttyp und kann sogar bei bereits gebräunter Haut eingesetzt werden, wenngleich die besten Ergebnisse auf eher heller Haut entstehen. Obwohl die dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser zu den häufigsten und bekanntesten Anwendungsgebieten zählt, wird er auch in anderen medizinischen Bereichen eingesetzt. So verwenden Zahnärzte den Diodenlaser, um Parodontalbehandlungen durchzuführen oder ihre Patienten auf ein Implantat vorzubereiten. In der Dermatologie dagegen wird der Diodenlaser neben der Haarentfernung auch für die Verödung von Varizen bzw. Krampfadern eingesetzt. Außerdem lassen sich mit ihm Teleangiektasien versiegeln. Das technische Prinzip entspricht einer klassischen Leuchtdiode. Der Diodenlaser besteht aus einem Halbleiter, der an den Enden poliert und versiegelt ist. Der Halbleiter besteht aus der n- und p-dotierten Zone. Sobald eine Spannung daran angelegt wird, entsteht an der Sperrschicht eine Lichtwelle, die zwischen den Spiegeln solange reflektiert wird, bis sie nach außen austritt.

Der ND Yag Laser ist auch als Neodym-Yag-Laser oder Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser bekannt. Es handelt sich dabei um einen Festkörperlaser, der eine oft infrarote Strahlung mit einer Wellenlänge von 1.064 Nanometern ausgibt. In der Medizin wird der ND Yag Laser vor allem zur Behandlung von Blutschwämmchen eingesetzt. Auch in der Augenheilkunde nutzt man den Laser, um etwa die Regenbogenhaut zu perforieren, eine Anwendung, die bei einer Glaukomerkrankung sinnvoll ist. Bei der Behandlung von Metastasen, etwa in der Lunge, wird der ND Yag Laser ebenso eingesetzt, wie bei der Zertrümmerung von Nierensteinen oder zur Entfernung von Tattoos, welches wohl das bekannteste Einsatzgebiet ist. Zur Tattooentfernung kommen verschiedene ND Yag Laser zum Einsatz. Der ND Yag Laser mit einer Wellenlänge von 1.064 Nanometern eignet sich, um schwarze und blaue Farben einer Tätowierung zu entfernen. Für rote, gelbe und orangene Tattoos wird der ND Yag Laser mit einer Wellenlänge von 523 Nanometern eingesetzt, der frequenzverdoppelt und ebenso wie erstgenannter gütegeschaltet ist. Um Tattoos zu entfernen, wird mittels Laserlicht die Farbe als solche in kleine Bruchstücke zerlegt. In der Folge werden die Farbbruchstücke vom Körper langsam aber sicher abgebaut. Daher ergibt sich nach der Tattooentfernung eine stetige, langsame Aufhellung der Farben. Früher waren nur dunkle Tattoo Farben zu entfernen, dank der modernen Geräte lassen sich heute auch rote und gelbe Farbtöne dauerhaft entfernen. Allerdings bedarf es in der Regel mehrere Einzelsitzungen, um ein Tattoo vollständig zu entfernen. Abhängig ist dies unter anderem von der Größe und Farbintensität der Tätowierung. Bei der Stoßwellentherapie handelt es sich um ein nicht-invasives Verfahren, die Hautoberfläche wird demnach nicht verletzt. Sie kann bei verschiedenen Erkrankungen, wie einem Tennisarm oder einer Kalkschulter, bei Sehnenansatzerkrankungen oder orthopädischen Krankheitsbildern genutzt werden.

Die Kryolipolyse zählt zu den modernen Verfahren im Kampf gegen Übergewicht. Vereinfacht ausgedrückt, sollen die Fettzellen im menschlichen Körper damit weggefroren werden. Das Verfahren selbst basiert auf einer Technologie, mit der man Gewebe kühlt. Durch die Kälteeinwirkungen sollen Fettzellen abgetötet werden können, ohne dass das umliegende Gewebe dabei zu Schaden kommt. Entdeckt hat man diese Methode dadurch, dass man herausfand, dass Fettzellen auf Kälte empfindlicher reagieren als andere Körperzellen. Für die Kryolipolyse Behandlung wird ein Applikator verwendet, der ein sanftes Vakuum erzeugt. Dieser wiederum wird genutzt, um die Haut zwischen zwei Kühlaggregate zu ziehen und damit deren Oberfläche gezielt zu kühlen. Die Fettzellen sollen sich dadurch entzünden und im Endeffekt absterben. Über die körpereigenen Stoffwechselvorgänge sollen die abgestorbenen Fettzellen und das damit freigesetzte Fett wieder aus dem Körper abtransportiert werden. Allerdings braucht der Körper gut zwei bis drei Monate, bis das Fett ausgeleitet ist. Neueste Kryolipolyse Technologie in Sachen apparative Anwendung Nicht-Invasive Behandlung mit Kryolipolyse Keine Ausfallzeiten nach der Behandlung Kein operativer Eingriff ? also keine Schnitte, keine Anästhesie Kontrollierte Kühlung ohne Schmerzen Der Kunde kann während der Kryolipolyse Anwendung bequem liegen und musikhören oder lesen Nach der Kryolipolyse Anwendung gibt es keinerlei Einschränkungen im Freizeitverhalten oder am Arbeitsplatz Als ein sozusagen vollständig nichtinvasives Verfahren, bietet die Kryolipolyse ziemlich viele Vorteile gegenüber diversen anderen Verfahren Sehr effektive Körper Formung möglich Die neueste und sehr beliebte Methode in der apparativen Kosmetik Bietet zahlreiche Möglichkeiten der Anwendung Keine Ausfallzeiten bei entsprechender Anwendung